Maßnahmenkatalog für den Umgang mit schwierigen SchülerInnen

 

 

 

Problembearbeitung durch Lehrkräfte, DirektorIn, BeratungslehrerIn, SPZ, Schulpsychologie, Schularzt, Abt. Jugendhilfe, Bezirksverwaltungsbehörde, Helferkonferenzen,...).

 

 

 

Wenn nicht erfolgreich: 

 

 

 

Leiter: schulinterne Versetzung in Parallelklasse.- Begründung: erzieherische Gründe und Aufrechterhaltung der Ordnung (SCHUG §47/2).

 

 

 

Wenn mit diesen Maßnahmen nicht das Auslangen gefunden werden kann:

 

 

 

Androhung eines Antrages auf Ausschluss eines Schülers/ einer Schülerin durch die Schulkonferenz (siehe Beilage „Androhung des Antrages auf Ausschluss“ = schärfstes Erziehungsmittel im SCHUG)

 

  • anzuwenden bei Gefährdung von Mitschülern oder anderen an der Schule tätigen Personen hinsichtlich ihrer Sittlichkeit, körperlichen Sicherheit oder ihres Eigentums (SCHUG §49/1).
  • Lt. SCHUG § 61/2 haben die Klassenelternvertreter das Recht auf Mitentscheidung bei der Androhung des Antrages auf Ausschluss. Antragstellung im Rahmen der Schulkonferenz (!).
  • Diese Maßnahme ist in schriftlicher Form den Erziehungsberechtigten lt. Formblatt „Androhung des Ausschlusses“ auszuhändigen. Zweitschrift ist an der Schule aufzubewahren.

 

 

 

Wenn mit dieser Maßnahme nicht das Auslangen gefunden werden kann:

 

 

A) Antrag auf Ausschluss eines Schülers durch die Schulkonferenz

 

(siehe Formblatt „Antrag auf Ausschluss“)

 

nur zulässig, wenn das Verhalten des Schülers dauernde Gefährdung von Mitschülern oder anderen an der Schule tätigen Personen hinsichtlich ihrer Sittlichkeit, körperlichen Sicherheit oder ihres Eigentums darstellt (SCHUG §49/1).

 

  1. Schulleiter muss Sachverhalt der gravierenden Verfehlungen schriftlich festhalten
  2. Sachverhaltsdarstellung muss den Erziehungsberechtigten mit der Möglichkeit zur Stellungnahme übermittelt werden.
  3. Dem Schüler/ Der Schülerin ist vor Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung zu geben- (SCHUG §49/2) ohne Rücksicht auf sein/ ihr Alter (!).
  4. Anberaumung einer Schulkonferenz (Einladung an alle Lehrkräfte der Schule, Klassenelternvertreter der betroffenen Klasse, Erziehungsberechtigen des betroffenen Schülers und an den betroffenen Schüler.

 

PTS: zusätzlich ist der Schülervertreter=Schulsprecher einzuladen und stimmberechtigt!).

 

  1. Die Schulkonferenz hat alle für und gegen den Ausschluss sprechenden Gründe zu berücksichtigen und den Antrag zu begründen.
  2. Stimmberechtigt: alle Lehrkräfte und der Klassenelternvertreter. Abstimmung findet ohne den betroffenen Schüler/ ohne die betroffene Schülerin und dessen/deren Erziehungsberechtigte/n statt.
  3. Nur für PTS: ab der 9.Schst. haben lt. SCHUG § 58/2 die Schülervertreter das Recht auf Mitentscheidung bei der Antragstellung.

 

oder

 

B) Antrag auf Sonderpädagogischen Förderbedarf aus sozial-emotionalen Gründen (wie bekannt).

 

 

 

Wenn Antrag auf Ausschluss oder Sonderpädagogischer Förderbedarf beantragt wird, kann bei Gefahr im Verzug Suspendierung beantragt werden.

 

Suspendierung ohne Antrag auf Ausschluss bzw. SPF-Antrag ist unzulässig!!!

 

 

Antrag auf Suspendierung also nur in Verbindung mit einem Antrag auf Ausschluss oder SPF-Antrag (soz.-emot., SCHUG § 49/9).

 

  • Wenn ein Ausschluss eines Kindes als nicht zielführend erachtet wird, ist SPF-Verfahren einzuleiten (Schulpflichtgesetz § 8).
  • Suspendierungszeit max. 4 Wochen.
  • Suspendierung bei Gefahr im Verzug ist unverzüglich neben Antrag auf Ausschluss bzw. SPF-Verfahren zu beantragen. Sofortinformation Dir.-> LSR (Außenstelle).
  • SPF-Verfahren bzw. Ausschlussverfahren sollte innerhalb von 4 Wochen abgeschlossen sein.
  • SchülerIn muss über versäumten Lehrstoff informiert werden.
  • Suspendierungsbescheid muss beinhalten, dass Berufung keine aufschiebende Wirkung hat.

 

 

 

 

 

 

Maßnahmenkatalog
Maßnahmenkatalog_Umgang mit schwierigen
Microsoft Word Dokument 32.0 KB
Formvorlage Androhung auf Ausschluss
Formular_Androhung auf Antrag_Ausschluss
Microsoft Word Dokument 23.5 KB
Formvorlage Antrag auf Ausschluss
Formular_Antrag auf Ausschluss eines Sch
Microsoft Word Dokument 25.0 KB
Formvorlage Antrag auf Suspendierung
Formular_Antrag Suspendierung Schüler.do
Microsoft Word Dokument 31.0 KB