Das Kind mit seiner Sprache, seinem Sprachverstehen und seiner Kommunikationsfähigkeit steht im Mittelpunkt der Begegnung zwischen SprachheillehrerIn und Kind.

Kinder bringen sehr unterschiedliche Voraussetzungen in die Schule mit. 

Sprachstörungen "wachsen" sich nicht aus. Eine gestörte Sprache kann zu Kontaktschwierigkeiten führen und die Entwicklung des Kindes beeinträchtigen.

Durch den Sprachheilunterricht wird das Entwicklungspotenzial der sprachauffälligen Kinder zur Entfaltung gebracht. Die Sprachkompetenz wird verbessert und der Lese-Schreiblernprozess damit wesentlich erleichtert. 

Um dies zu ermöglichen ist als Grundlage unserer Förderung eine Sprachheilpädagogische Abklärung notwendig.